Maruan Sakas Klavier

Maruan Sakas - Klavier, Gesang

Maruan Sakas wurde 1985 in Erlangen geboren. Während der Gymnasialzeit wurde er von Vivienne Keilhack und Florian Henschel unterrichtet. Er gewann zahlreiche Preise beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ auf Bundesebene.

Während des Schulmusikstudiums an der Münchner Musikhochschule erhielt Maruan Sakas klassischen Klavierunterricht bei Prof. Franz Massinger. Er konnte in dieser Zeit den 1. Preis für Liedimprovisation beim „Wettbewerb für schulpraktisches Klavierspiel 2008“ in Weimar sowie den Jazzförderpreis 2010 des Steinway-Hauses München gewinnen.

Mit dem Cellisten Mathias Johansen unternahm er 2008 eine Konzertreise nach Norwegen. Auch mit diversen Orchestern trat er solistisch auf, wie dem Erlanger Kammerorchester, dem Leonhardi-Ensemble Siegertsbrunn oder dem Straßburger Universitätsorchester.

Während der letzten Jahre sind zahlreiche Kompositionen und Arrangements entstanden, die er u.a. mit seinem Duo „ELIN-SAKAS“ oder der Salsaband der HMT München zu Gehör bringt.

Von 2009 bis 2013 studierte er darüber hinaus Jazzklavier bei Prof. Leonid Chizhik an der Münchner Musikhochschule. Außerdem ist er Alumni der Deutschen Studienstiftung. Seit Herbst 2010 unterrichtet er als Dozent Schulpraktisches Klavierspiel, Jazzklavier sowie Schulische Ensemblepraxis an der HMT München.

2011 wurde er in die Musikerförderung der Sir Yehudi Menuhin Stiftung aufgenommen, wo er mit dem Cellisten Hendrik Blumenroth ein klassisches Duo bildet.

Maruan Sakas ist gleichermaßen in der Klassik als auch im Jazz zu Hause, was sich in seinem breit gefächerten Tätigkeitsfeld widerspiegelt. Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland belegen seine rege Konzerttätigkeit.

Yvo Fischer - Kontrabass, E-Bass, Gesang

Yvo Fischer studierte am Richard-Strauss-Konservatorium in München Jazz-Kontrabass bei Paulo Cardoso und Jazz-E-Bass bei Patrick Scales und beendete das Doppelstudium im Jahr 2006 (mit Auszeichnung). Schon zu Beginn des Studiums gründete Yvo Fischer mit Kommilitonen das Quartett Etna. Noch im selben Jahr gewannen sie einen ersten Preis beim bayerischen Landeswettbewerb „Jugend jazzt“. Es folgten weitere Preise, unter anderem beim internationalen Wettbewerb „New Generation“. Mittlerweile hat Etna die CD „Tauwetter“ und beim renommierten Label GLM das Album „waiting for the sun“ veröffentlicht. Daneben war Yvo Fischer Mitglied des Landesjugendjazzorchesters Bayern und wirkte als Musiker für verschiedene Künstler bei Bühnen-, Studio-, und Film-Produktionen mit. So spielte er z. B. auf CDs und Tourneen des auch als Schauspieler bekannten Sängers, Gitarristen und Songschreibers Michael Fitz, unternahm mit der Band Jamaram Konzertreisen nach Brasilien und auf Einladung des Goethe-Instituts nach Uganda und Kenia und ist auf dem Soundtrack von Martina Eisenreich zum vom WDR koproduzierten Kino-Film „reine Geschmacksache“ zu hören. Daneben absolvierte Yvo Fischer Fernseh- und Radio-Auftritte (ARD, Bayerischer Rundfunk …).

Christoph Hobmair – Schlagzeug, Gesang

Christoph Hobmair studierte Schulmusik mit Hauptfach Schlagzeug und Pauke an der Hochschule für Musik und Theater München, welches er 2010 mit Auszeichnung abschloss. Während dieser Zeit hatte er unter anderem Unterricht bei Wolfram Winkel, Harald Rüschenbaum und Andreas Keller. Musikalisch fühlt er sich sowohl in der klassischen Musik, als auch im Jazz zuhause. Seine künstlerische Tätigkeit führte ihn bisher zu Auftritten bei den Regensburger Jazztagen, dem Jazzfestival München, zahlreichen Radioauftritten (BR 2, BR 4 Klassik, Basement Jazz/M94.5), CD-Aufnahmen (FOURsprung 2007, 2010) und vielem mehr. Seit Februar 2011 unterrichtet Christoph Hobmair zudem als Musiklehrer am Gymnasium.

Maria Helgath - Gesang

Maria Helgath studierte zunächst Lehramt für Musik an der Hochschule für Musik und Theater München bevor sie ihr Studium für Gesang, Tanz und Schaupiel an der Theaterakademie August Everding aufnahm. In dieser Zeit wirkte sie bereits in mehreren Opern- und Musicalproduktionen mit und wurde 2007 beim Bundeswettbewerb Gesang mit einem 3. Platz ausgezeichnet. Sowohl solistisch als auch als Mitglied verschiedener Ensembles und Chöre geht sie einer regen Konzerttätigkeit nach, wobei sich ihr Repertoire von Konzert und Lied über Oper bis zu Musical, Pop und Jazz erstreckt. So trat sie z.B. in „Der Sommernachtstraum“ (Mendelssohn-Bartholdy) mit den Münchner Philharmonikern unter D. Russel-Davies auf, sang Flora und Annina in „La Traviata“ (Verdi), Donna Elvira in „Don Giovanni“ (Mozart), Janet in der „Rocky Horror Show“ (O’Brian) und gibt regelmäßig Konzerte und Liederabende. Neben ihrer sängerischen Tätigkeit arbeitet Maria Helgath auch als Schauspielerin z.B. in den Spielzeiten 08/09 und 10/11 als Ensemblemitglied am Theater Ingolstadt und im Rahmen einer Tournee durch den gesamten deutschsprachigen Raum mit Hermann Hesses „Der Steppenwolf“ in der Rolle der Hermine. Das Soloprogramm „Rot wie Schnee“ brachte Maria Helgath beim Kurt-Weill-Festival Dessau auf die Bühne, ihr Filmdebüt gab sie als Anita in Caroline Links „Im Winter ein Jahr“.

Christopher Mahlstedt - Saxophon, Klarinette

Christopher Mahlstedt wurde 1985 in Delmenhorst geboren. Seine musikalische Laufbahn begann an der Städtischen Musikschule, wo er mit elf erste Klarinetten-Stunden und mit 14 seinen ersten Saxophon-Unterricht erhielt. 2006 begann Christopher Mahlstedt sein Jazz-Saxophon Studium an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bei Prof. Wolfgang Bleibel. Dort gründete er zusammen mit dem Posaunisten Andrej Ugoljew und dem Kontrabassisten Stefan Berger das Jazz-Avantgarde-Kammermusik Ensemble TRI.NOVO, mit dem er bereits zwei CDs einspielte. Nach dem Vordiplom wechselte Mahlstedt 2009 an das Jazzinstitut Berlin (Hochschule für Musik Hans Eisler) gehört. Hier erhält er zur Zeit Saxophon-Unterricht bei Prof. Peter Weniger und Klarinetten-Unterricht bei Claudio Puntin. Im Rahmen seines Studiums nahm er außerdem an Workshops mit Mark Turner, Dave Liebman, Martial Solal, Marc Copland, Joey Baron, Dan Weiss, Jerry Granelli und Jim Black teil. Christopher Mahlstedt konnte mit seinen eigenen Bands FOURsprung (Modern-Jazz Quartett), TRI.NOVO und „Omsk“ (Phantom-Jazz), in denen er als Saxophonist und Komponist tätig ist, bereits diverse Konzert-Erfahrungen sammeln. Darunter mit FOURsprung 2008 im renommierten Münchener Jazzclub „Unterfahrt“, 2009 beim Regensburger Jazzweekend, 2010 beim Münchener Jazzfest, und mit der JIB-Big-Band beim JazzFest Berlin. Weiterhin hat Christopher Mahlstedt mit FOURsprung zwei Studioalben eingespielt: „Vienna Session“ (2007) und „Taumel“ (2010). Seit 2011 ist Mahlstedt außerdem als Lehrkraft für Saxophon, Klarinette und Blockflöte an der Musikschule Bertheau und Morgenstern in Potsdam tätig.

Yvo Fischer Bass

Maruan Sakas - Klavier, Gesang

Maruan Sakas wurde 1985 in Erlangen geboren. Während der Gymnasialzeit wurde er von Vivienne Keilhack und Florian Henschel unterrichtet. Er gewann zahlreiche Preise beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ auf Bundesebene.

Während des Schulmusikstudiums an der Münchner Musikhochschule erhielt Maruan Sakas klassischen Klavierunterricht bei Prof. Franz Massinger. Er konnte in dieser Zeit den 1. Preis für Liedimprovisation beim „Wettbewerb für schulpraktisches Klavierspiel 2008“ in Weimar sowie den Jazzförderpreis 2010 des Steinway-Hauses München gewinnen.

Mit dem Cellisten Mathias Johansen unternahm er 2008 eine Konzertreise nach Norwegen. Auch mit diversen Orchestern trat er solistisch auf, wie dem Erlanger Kammerorchester, dem Leonhardi-Ensemble Siegertsbrunn oder dem Straßburger Universitätsorchester.

Während der letzten Jahre sind zahlreiche Kompositionen und Arrangements entstanden, die er u.a. mit seinem Duo „ELIN-SAKAS“ oder der Salsaband der HMT München zu Gehör bringt.

Von 2009 bis 2013 studierte er darüber hinaus Jazzklavier bei Prof. Leonid Chizhik an der Münchner Musikhochschule. Außerdem ist er Alumni der Deutschen Studienstiftung. Seit Herbst 2010 unterrichtet er als Dozent Schulpraktisches Klavierspiel, Jazzklavier sowie Schulische Ensemblepraxis an der HMT München.

2011 wurde er in die Musikerförderung der Sir Yehudi Menuhin Stiftung aufgenommen, wo er mit dem Cellisten Hendrik Blumenroth ein klassisches Duo bildet.

Maruan Sakas ist gleichermaßen in der Klassik als auch im Jazz zu Hause, was sich in seinem breit gefächerten Tätigkeitsfeld widerspiegelt. Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland belegen seine rege Konzerttätigkeit.

Yvo Fischer - Kontrabass, E-Bass, Gesang

Yvo Fischer studierte am Richard-Strauss-Konservatorium in München Jazz-Kontrabass bei Paulo Cardoso und Jazz-E-Bass bei Patrick Scales und beendete das Doppelstudium im Jahr 2006 (mit Auszeichnung). Schon zu Beginn des Studiums gründete Yvo Fischer mit Kommilitonen das Quartett Etna. Noch im selben Jahr gewannen sie einen ersten Preis beim bayerischen Landeswettbewerb „Jugend jazzt“. Es folgten weitere Preise, unter anderem beim internationalen Wettbewerb „New Generation“. Mittlerweile hat Etna die CD „Tauwetter“ und beim renommierten Label GLM das Album „waiting for the sun“ veröffentlicht. Daneben war Yvo Fischer Mitglied des Landesjugendjazzorchesters Bayern und wirkte als Musiker für verschiedene Künstler bei Bühnen-, Studio-, und Film-Produktionen mit. So spielte er z. B. auf CDs und Tourneen des auch als Schauspieler bekannten Sängers, Gitarristen und Songschreibers Michael Fitz, unternahm mit der Band Jamaram Konzertreisen nach Brasilien und auf Einladung des Goethe-Instituts nach Uganda und Kenia und ist auf dem Soundtrack von Martina Eisenreich zum vom WDR koproduzierten Kino-Film „reine Geschmacksache“ zu hören. Daneben absolvierte Yvo Fischer Fernseh- und Radio-Auftritte (ARD, Bayerischer Rundfunk …).

Christoph Hobmair – Schlagzeug, Gesang

Christoph Hobmair studierte Schulmusik mit Hauptfach Schlagzeug und Pauke an der Hochschule für Musik und Theater München, welches er 2010 mit Auszeichnung abschloss. Während dieser Zeit hatte er unter anderem Unterricht bei Wolfram Winkel, Harald Rüschenbaum und Andreas Keller. Musikalisch fühlt er sich sowohl in der klassischen Musik, als auch im Jazz zuhause. Seine künstlerische Tätigkeit führte ihn bisher zu Auftritten bei den Regensburger Jazztagen, dem Jazzfestival München, zahlreichen Radioauftritten (BR 2, BR 4 Klassik, Basement Jazz/M94.5), CD-Aufnahmen (FOURsprung 2007, 2010) und vielem mehr. Seit Februar 2011 unterrichtet Christoph Hobmair zudem als Musiklehrer am Gymnasium.

Maria Helgath - Gesang

Maria Helgath studierte zunächst Lehramt für Musik an der Hochschule für Musik und Theater München bevor sie ihr Studium für Gesang, Tanz und Schaupiel an der Theaterakademie August Everding aufnahm. In dieser Zeit wirkte sie bereits in mehreren Opern- und Musicalproduktionen mit und wurde 2007 beim Bundeswettbewerb Gesang mit einem 3. Platz ausgezeichnet. Sowohl solistisch als auch als Mitglied verschiedener Ensembles und Chöre geht sie einer regen Konzerttätigkeit nach, wobei sich ihr Repertoire von Konzert und Lied über Oper bis zu Musical, Pop und Jazz erstreckt. So trat sie z.B. in „Der Sommernachtstraum“ (Mendelssohn-Bartholdy) mit den Münchner Philharmonikern unter D. Russel-Davies auf, sang Flora und Annina in „La Traviata“ (Verdi), Donna Elvira in „Don Giovanni“ (Mozart), Janet in der „Rocky Horror Show“ (O’Brian) und gibt regelmäßig Konzerte und Liederabende. Neben ihrer sängerischen Tätigkeit arbeitet Maria Helgath auch als Schauspielerin z.B. in den Spielzeiten 08/09 und 10/11 als Ensemblemitglied am Theater Ingolstadt und im Rahmen einer Tournee durch den gesamten deutschsprachigen Raum mit Hermann Hesses „Der Steppenwolf“ in der Rolle der Hermine. Das Soloprogramm „Rot wie Schnee“ brachte Maria Helgath beim Kurt-Weill-Festival Dessau auf die Bühne, ihr Filmdebüt gab sie als Anita in Caroline Links „Im Winter ein Jahr“.

Christopher Mahlstedt - Saxophon, Klarinette

Christopher Mahlstedt wurde 1985 in Delmenhorst geboren. Seine musikalische Laufbahn begann an der Städtischen Musikschule, wo er mit elf erste Klarinetten-Stunden und mit 14 seinen ersten Saxophon-Unterricht erhielt. 2006 begann Christopher Mahlstedt sein Jazz-Saxophon Studium an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bei Prof. Wolfgang Bleibel. Dort gründete er zusammen mit dem Posaunisten Andrej Ugoljew und dem Kontrabassisten Stefan Berger das Jazz-Avantgarde-Kammermusik Ensemble TRI.NOVO, mit dem er bereits zwei CDs einspielte. Nach dem Vordiplom wechselte Mahlstedt 2009 an das Jazzinstitut Berlin (Hochschule für Musik Hans Eisler) gehört. Hier erhält er zur Zeit Saxophon-Unterricht bei Prof. Peter Weniger und Klarinetten-Unterricht bei Claudio Puntin. Im Rahmen seines Studiums nahm er außerdem an Workshops mit Mark Turner, Dave Liebman, Martial Solal, Marc Copland, Joey Baron, Dan Weiss, Jerry Granelli und Jim Black teil. Christopher Mahlstedt konnte mit seinen eigenen Bands FOURsprung (Modern-Jazz Quartett), TRI.NOVO und „Omsk“ (Phantom-Jazz), in denen er als Saxophonist und Komponist tätig ist, bereits diverse Konzert-Erfahrungen sammeln. Darunter mit FOURsprung 2008 im renommierten Münchener Jazzclub „Unterfahrt“, 2009 beim Regensburger Jazzweekend, 2010 beim Münchener Jazzfest, und mit der JIB-Big-Band beim JazzFest Berlin. Weiterhin hat Christopher Mahlstedt mit FOURsprung zwei Studioalben eingespielt: „Vienna Session“ (2007) und „Taumel“ (2010). Seit 2011 ist Mahlstedt außerdem als Lehrkraft für Saxophon, Klarinette und Blockflöte an der Musikschule Bertheau und Morgenstern in Potsdam tätig.

Christoph Hobmair Schlagzeug

Maruan Sakas - Klavier, Gesang

Maruan Sakas wurde 1985 in Erlangen geboren. Während der Gymnasialzeit wurde er von Vivienne Keilhack und Florian Henschel unterrichtet. Er gewann zahlreiche Preise beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ auf Bundesebene.

Während des Schulmusikstudiums an der Münchner Musikhochschule erhielt Maruan Sakas klassischen Klavierunterricht bei Prof. Franz Massinger. Er konnte in dieser Zeit den 1. Preis für Liedimprovisation beim „Wettbewerb für schulpraktisches Klavierspiel 2008“ in Weimar sowie den Jazzförderpreis 2010 des Steinway-Hauses München gewinnen.

Mit dem Cellisten Mathias Johansen unternahm er 2008 eine Konzertreise nach Norwegen. Auch mit diversen Orchestern trat er solistisch auf, wie dem Erlanger Kammerorchester, dem Leonhardi-Ensemble Siegertsbrunn oder dem Straßburger Universitätsorchester.

Während der letzten Jahre sind zahlreiche Kompositionen und Arrangements entstanden, die er u.a. mit seinem Duo „ELIN-SAKAS“ oder der Salsaband der HMT München zu Gehör bringt.

Von 2009 bis 2013 studierte er darüber hinaus Jazzklavier bei Prof. Leonid Chizhik an der Münchner Musikhochschule. Außerdem ist er Alumni der Deutschen Studienstiftung. Seit Herbst 2010 unterrichtet er als Dozent Schulpraktisches Klavierspiel, Jazzklavier sowie Schulische Ensemblepraxis an der HMT München.

2011 wurde er in die Musikerförderung der Sir Yehudi Menuhin Stiftung aufgenommen, wo er mit dem Cellisten Hendrik Blumenroth ein klassisches Duo bildet.

Maruan Sakas ist gleichermaßen in der Klassik als auch im Jazz zu Hause, was sich in seinem breit gefächerten Tätigkeitsfeld widerspiegelt. Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland belegen seine rege Konzerttätigkeit.

Yvo Fischer - Kontrabass, E-Bass, Gesang

Yvo Fischer studierte am Richard-Strauss-Konservatorium in München Jazz-Kontrabass bei Paulo Cardoso und Jazz-E-Bass bei Patrick Scales und beendete das Doppelstudium im Jahr 2006 (mit Auszeichnung). Schon zu Beginn des Studiums gründete Yvo Fischer mit Kommilitonen das Quartett Etna. Noch im selben Jahr gewannen sie einen ersten Preis beim bayerischen Landeswettbewerb „Jugend jazzt“. Es folgten weitere Preise, unter anderem beim internationalen Wettbewerb „New Generation“. Mittlerweile hat Etna die CD „Tauwetter“ und beim renommierten Label GLM das Album „waiting for the sun“ veröffentlicht. Daneben war Yvo Fischer Mitglied des Landesjugendjazzorchesters Bayern und wirkte als Musiker für verschiedene Künstler bei Bühnen-, Studio-, und Film-Produktionen mit. So spielte er z. B. auf CDs und Tourneen des auch als Schauspieler bekannten Sängers, Gitarristen und Songschreibers Michael Fitz, unternahm mit der Band Jamaram Konzertreisen nach Brasilien und auf Einladung des Goethe-Instituts nach Uganda und Kenia und ist auf dem Soundtrack von Martina Eisenreich zum vom WDR koproduzierten Kino-Film „reine Geschmacksache“ zu hören. Daneben absolvierte Yvo Fischer Fernseh- und Radio-Auftritte (ARD, Bayerischer Rundfunk …).

Christoph Hobmair – Schlagzeug, Gesang

Christoph Hobmair studierte Schulmusik mit Hauptfach Schlagzeug und Pauke an der Hochschule für Musik und Theater München, welches er 2010 mit Auszeichnung abschloss. Während dieser Zeit hatte er unter anderem Unterricht bei Wolfram Winkel, Harald Rüschenbaum und Andreas Keller. Musikalisch fühlt er sich sowohl in der klassischen Musik, als auch im Jazz zuhause. Seine künstlerische Tätigkeit führte ihn bisher zu Auftritten bei den Regensburger Jazztagen, dem Jazzfestival München, zahlreichen Radioauftritten (BR 2, BR 4 Klassik, Basement Jazz/M94.5), CD-Aufnahmen (FOURsprung 2007, 2010) und vielem mehr. Seit Februar 2011 unterrichtet Christoph Hobmair zudem als Musiklehrer am Gymnasium.

Maria Helgath - Gesang

Maria Helgath studierte zunächst Lehramt für Musik an der Hochschule für Musik und Theater München bevor sie ihr Studium für Gesang, Tanz und Schaupiel an der Theaterakademie August Everding aufnahm. In dieser Zeit wirkte sie bereits in mehreren Opern- und Musicalproduktionen mit und wurde 2007 beim Bundeswettbewerb Gesang mit einem 3. Platz ausgezeichnet. Sowohl solistisch als auch als Mitglied verschiedener Ensembles und Chöre geht sie einer regen Konzerttätigkeit nach, wobei sich ihr Repertoire von Konzert und Lied über Oper bis zu Musical, Pop und Jazz erstreckt. So trat sie z.B. in „Der Sommernachtstraum“ (Mendelssohn-Bartholdy) mit den Münchner Philharmonikern unter D. Russel-Davies auf, sang Flora und Annina in „La Traviata“ (Verdi), Donna Elvira in „Don Giovanni“ (Mozart), Janet in der „Rocky Horror Show“ (O’Brian) und gibt regelmäßig Konzerte und Liederabende. Neben ihrer sängerischen Tätigkeit arbeitet Maria Helgath auch als Schauspielerin z.B. in den Spielzeiten 08/09 und 10/11 als Ensemblemitglied am Theater Ingolstadt und im Rahmen einer Tournee durch den gesamten deutschsprachigen Raum mit Hermann Hesses „Der Steppenwolf“ in der Rolle der Hermine. Das Soloprogramm „Rot wie Schnee“ brachte Maria Helgath beim Kurt-Weill-Festival Dessau auf die Bühne, ihr Filmdebüt gab sie als Anita in Caroline Links „Im Winter ein Jahr“.

Christopher Mahlstedt - Saxophon, Klarinette

Christopher Mahlstedt wurde 1985 in Delmenhorst geboren. Seine musikalische Laufbahn begann an der Städtischen Musikschule, wo er mit elf erste Klarinetten-Stunden und mit 14 seinen ersten Saxophon-Unterricht erhielt. 2006 begann Christopher Mahlstedt sein Jazz-Saxophon Studium an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bei Prof. Wolfgang Bleibel. Dort gründete er zusammen mit dem Posaunisten Andrej Ugoljew und dem Kontrabassisten Stefan Berger das Jazz-Avantgarde-Kammermusik Ensemble TRI.NOVO, mit dem er bereits zwei CDs einspielte. Nach dem Vordiplom wechselte Mahlstedt 2009 an das Jazzinstitut Berlin (Hochschule für Musik Hans Eisler) gehört. Hier erhält er zur Zeit Saxophon-Unterricht bei Prof. Peter Weniger und Klarinetten-Unterricht bei Claudio Puntin. Im Rahmen seines Studiums nahm er außerdem an Workshops mit Mark Turner, Dave Liebman, Martial Solal, Marc Copland, Joey Baron, Dan Weiss, Jerry Granelli und Jim Black teil. Christopher Mahlstedt konnte mit seinen eigenen Bands FOURsprung (Modern-Jazz Quartett), TRI.NOVO und „Omsk“ (Phantom-Jazz), in denen er als Saxophonist und Komponist tätig ist, bereits diverse Konzert-Erfahrungen sammeln. Darunter mit FOURsprung 2008 im renommierten Münchener Jazzclub „Unterfahrt“, 2009 beim Regensburger Jazzweekend, 2010 beim Münchener Jazzfest, und mit der JIB-Big-Band beim JazzFest Berlin. Weiterhin hat Christopher Mahlstedt mit FOURsprung zwei Studioalben eingespielt: „Vienna Session“ (2007) und „Taumel“ (2010). Seit 2011 ist Mahlstedt außerdem als Lehrkraft für Saxophon, Klarinette und Blockflöte an der Musikschule Bertheau und Morgenstern in Potsdam tätig.

Maria Helgath Gesang

Maruan Sakas - Klavier, Gesang

Maruan Sakas wurde 1985 in Erlangen geboren. Während der Gymnasialzeit wurde er von Vivienne Keilhack und Florian Henschel unterrichtet. Er gewann zahlreiche Preise beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ auf Bundesebene.

Während des Schulmusikstudiums an der Münchner Musikhochschule erhielt Maruan Sakas klassischen Klavierunterricht bei Prof. Franz Massinger. Er konnte in dieser Zeit den 1. Preis für Liedimprovisation beim „Wettbewerb für schulpraktisches Klavierspiel 2008“ in Weimar sowie den Jazzförderpreis 2010 des Steinway-Hauses München gewinnen.

Mit dem Cellisten Mathias Johansen unternahm er 2008 eine Konzertreise nach Norwegen. Auch mit diversen Orchestern trat er solistisch auf, wie dem Erlanger Kammerorchester, dem Leonhardi-Ensemble Siegertsbrunn oder dem Straßburger Universitätsorchester.

Während der letzten Jahre sind zahlreiche Kompositionen und Arrangements entstanden, die er u.a. mit seinem Duo „ELIN-SAKAS“ oder der Salsaband der HMT München zu Gehör bringt.

Von 2009 bis 2013 studierte er darüber hinaus Jazzklavier bei Prof. Leonid Chizhik an der Münchner Musikhochschule. Außerdem ist er Alumni der Deutschen Studienstiftung. Seit Herbst 2010 unterrichtet er als Dozent Schulpraktisches Klavierspiel, Jazzklavier sowie Schulische Ensemblepraxis an der HMT München.

2011 wurde er in die Musikerförderung der Sir Yehudi Menuhin Stiftung aufgenommen, wo er mit dem Cellisten Hendrik Blumenroth ein klassisches Duo bildet.

Maruan Sakas ist gleichermaßen in der Klassik als auch im Jazz zu Hause, was sich in seinem breit gefächerten Tätigkeitsfeld widerspiegelt. Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland belegen seine rege Konzerttätigkeit.

Yvo Fischer - Kontrabass, E-Bass, Gesang

Yvo Fischer studierte am Richard-Strauss-Konservatorium in München Jazz-Kontrabass bei Paulo Cardoso und Jazz-E-Bass bei Patrick Scales und beendete das Doppelstudium im Jahr 2006 (mit Auszeichnung). Schon zu Beginn des Studiums gründete Yvo Fischer mit Kommilitonen das Quartett Etna. Noch im selben Jahr gewannen sie einen ersten Preis beim bayerischen Landeswettbewerb „Jugend jazzt“. Es folgten weitere Preise, unter anderem beim internationalen Wettbewerb „New Generation“. Mittlerweile hat Etna die CD „Tauwetter“ und beim renommierten Label GLM das Album „waiting for the sun“ veröffentlicht. Daneben war Yvo Fischer Mitglied des Landesjugendjazzorchesters Bayern und wirkte als Musiker für verschiedene Künstler bei Bühnen-, Studio-, und Film-Produktionen mit. So spielte er z. B. auf CDs und Tourneen des auch als Schauspieler bekannten Sängers, Gitarristen und Songschreibers Michael Fitz, unternahm mit der Band Jamaram Konzertreisen nach Brasilien und auf Einladung des Goethe-Instituts nach Uganda und Kenia und ist auf dem Soundtrack von Martina Eisenreich zum vom WDR koproduzierten Kino-Film „reine Geschmacksache“ zu hören. Daneben absolvierte Yvo Fischer Fernseh- und Radio-Auftritte (ARD, Bayerischer Rundfunk …).

Christoph Hobmair – Schlagzeug, Gesang

Christoph Hobmair studierte Schulmusik mit Hauptfach Schlagzeug und Pauke an der Hochschule für Musik und Theater München, welches er 2010 mit Auszeichnung abschloss. Während dieser Zeit hatte er unter anderem Unterricht bei Wolfram Winkel, Harald Rüschenbaum und Andreas Keller. Musikalisch fühlt er sich sowohl in der klassischen Musik, als auch im Jazz zuhause. Seine künstlerische Tätigkeit führte ihn bisher zu Auftritten bei den Regensburger Jazztagen, dem Jazzfestival München, zahlreichen Radioauftritten (BR 2, BR 4 Klassik, Basement Jazz/M94.5), CD-Aufnahmen (FOURsprung 2007, 2010) und vielem mehr. Seit Februar 2011 unterrichtet Christoph Hobmair zudem als Musiklehrer am Gymnasium.

Maria Helgath - Gesang

Maria Helgath studierte zunächst Lehramt für Musik an der Hochschule für Musik und Theater München bevor sie ihr Studium für Gesang, Tanz und Schaupiel an der Theaterakademie August Everding aufnahm. In dieser Zeit wirkte sie bereits in mehreren Opern- und Musicalproduktionen mit und wurde 2007 beim Bundeswettbewerb Gesang mit einem 3. Platz ausgezeichnet. Sowohl solistisch als auch als Mitglied verschiedener Ensembles und Chöre geht sie einer regen Konzerttätigkeit nach, wobei sich ihr Repertoire von Konzert und Lied über Oper bis zu Musical, Pop und Jazz erstreckt. So trat sie z.B. in „Der Sommernachtstraum“ (Mendelssohn-Bartholdy) mit den Münchner Philharmonikern unter D. Russel-Davies auf, sang Flora und Annina in „La Traviata“ (Verdi), Donna Elvira in „Don Giovanni“ (Mozart), Janet in der „Rocky Horror Show“ (O’Brian) und gibt regelmäßig Konzerte und Liederabende. Neben ihrer sängerischen Tätigkeit arbeitet Maria Helgath auch als Schauspielerin z.B. in den Spielzeiten 08/09 und 10/11 als Ensemblemitglied am Theater Ingolstadt und im Rahmen einer Tournee durch den gesamten deutschsprachigen Raum mit Hermann Hesses „Der Steppenwolf“ in der Rolle der Hermine. Das Soloprogramm „Rot wie Schnee“ brachte Maria Helgath beim Kurt-Weill-Festival Dessau auf die Bühne, ihr Filmdebüt gab sie als Anita in Caroline Links „Im Winter ein Jahr“.

Christopher Mahlstedt - Saxophon, Klarinette

Christopher Mahlstedt wurde 1985 in Delmenhorst geboren. Seine musikalische Laufbahn begann an der Städtischen Musikschule, wo er mit elf erste Klarinetten-Stunden und mit 14 seinen ersten Saxophon-Unterricht erhielt. 2006 begann Christopher Mahlstedt sein Jazz-Saxophon Studium an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bei Prof. Wolfgang Bleibel. Dort gründete er zusammen mit dem Posaunisten Andrej Ugoljew und dem Kontrabassisten Stefan Berger das Jazz-Avantgarde-Kammermusik Ensemble TRI.NOVO, mit dem er bereits zwei CDs einspielte. Nach dem Vordiplom wechselte Mahlstedt 2009 an das Jazzinstitut Berlin (Hochschule für Musik Hans Eisler) gehört. Hier erhält er zur Zeit Saxophon-Unterricht bei Prof. Peter Weniger und Klarinetten-Unterricht bei Claudio Puntin. Im Rahmen seines Studiums nahm er außerdem an Workshops mit Mark Turner, Dave Liebman, Martial Solal, Marc Copland, Joey Baron, Dan Weiss, Jerry Granelli und Jim Black teil. Christopher Mahlstedt konnte mit seinen eigenen Bands FOURsprung (Modern-Jazz Quartett), TRI.NOVO und „Omsk“ (Phantom-Jazz), in denen er als Saxophonist und Komponist tätig ist, bereits diverse Konzert-Erfahrungen sammeln. Darunter mit FOURsprung 2008 im renommierten Münchener Jazzclub „Unterfahrt“, 2009 beim Regensburger Jazzweekend, 2010 beim Münchener Jazzfest, und mit der JIB-Big-Band beim JazzFest Berlin. Weiterhin hat Christopher Mahlstedt mit FOURsprung zwei Studioalben eingespielt: „Vienna Session“ (2007) und „Taumel“ (2010). Seit 2011 ist Mahlstedt außerdem als Lehrkraft für Saxophon, Klarinette und Blockflöte an der Musikschule Bertheau und Morgenstern in Potsdam tätig.

Christopher Mahlstedt Saxophon, Klarinette

Maruan Sakas - Klavier, Gesang

Maruan Sakas wurde 1985 in Erlangen geboren. Während der Gymnasialzeit wurde er von Vivienne Keilhack und Florian Henschel unterrichtet. Er gewann zahlreiche Preise beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ auf Bundesebene.

Während des Schulmusikstudiums an der Münchner Musikhochschule erhielt Maruan Sakas klassischen Klavierunterricht bei Prof. Franz Massinger. Er konnte in dieser Zeit den 1. Preis für Liedimprovisation beim „Wettbewerb für schulpraktisches Klavierspiel 2008“ in Weimar sowie den Jazzförderpreis 2010 des Steinway-Hauses München gewinnen.

Mit dem Cellisten Mathias Johansen unternahm er 2008 eine Konzertreise nach Norwegen. Auch mit diversen Orchestern trat er solistisch auf, wie dem Erlanger Kammerorchester, dem Leonhardi-Ensemble Siegertsbrunn oder dem Straßburger Universitätsorchester.

Während der letzten Jahre sind zahlreiche Kompositionen und Arrangements entstanden, die er u.a. mit seinem Duo „ELIN-SAKAS“ oder der Salsaband der HMT München zu Gehör bringt.

Von 2009 bis 2013 studierte er darüber hinaus Jazzklavier bei Prof. Leonid Chizhik an der Münchner Musikhochschule. Außerdem ist er Alumni der Deutschen Studienstiftung. Seit Herbst 2010 unterrichtet er als Dozent Schulpraktisches Klavierspiel, Jazzklavier sowie Schulische Ensemblepraxis an der HMT München.

2011 wurde er in die Musikerförderung der Sir Yehudi Menuhin Stiftung aufgenommen, wo er mit dem Cellisten Hendrik Blumenroth ein klassisches Duo bildet.

Maruan Sakas ist gleichermaßen in der Klassik als auch im Jazz zu Hause, was sich in seinem breit gefächerten Tätigkeitsfeld widerspiegelt. Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland belegen seine rege Konzerttätigkeit.

Yvo Fischer - Kontrabass, E-Bass, Gesang

Yvo Fischer studierte am Richard-Strauss-Konservatorium in München Jazz-Kontrabass bei Paulo Cardoso und Jazz-E-Bass bei Patrick Scales und beendete das Doppelstudium im Jahr 2006 (mit Auszeichnung). Schon zu Beginn des Studiums gründete Yvo Fischer mit Kommilitonen das Quartett Etna. Noch im selben Jahr gewannen sie einen ersten Preis beim bayerischen Landeswettbewerb „Jugend jazzt“. Es folgten weitere Preise, unter anderem beim internationalen Wettbewerb „New Generation“. Mittlerweile hat Etna die CD „Tauwetter“ und beim renommierten Label GLM das Album „waiting for the sun“ veröffentlicht. Daneben war Yvo Fischer Mitglied des Landesjugendjazzorchesters Bayern und wirkte als Musiker für verschiedene Künstler bei Bühnen-, Studio-, und Film-Produktionen mit. So spielte er z. B. auf CDs und Tourneen des auch als Schauspieler bekannten Sängers, Gitarristen und Songschreibers Michael Fitz, unternahm mit der Band Jamaram Konzertreisen nach Brasilien und auf Einladung des Goethe-Instituts nach Uganda und Kenia und ist auf dem Soundtrack von Martina Eisenreich zum vom WDR koproduzierten Kino-Film „reine Geschmacksache“ zu hören. Daneben absolvierte Yvo Fischer Fernseh- und Radio-Auftritte (ARD, Bayerischer Rundfunk …).

Christoph Hobmair – Schlagzeug, Gesang

Christoph Hobmair studierte Schulmusik mit Hauptfach Schlagzeug und Pauke an der Hochschule für Musik und Theater München, welches er 2010 mit Auszeichnung abschloss. Während dieser Zeit hatte er unter anderem Unterricht bei Wolfram Winkel, Harald Rüschenbaum und Andreas Keller. Musikalisch fühlt er sich sowohl in der klassischen Musik, als auch im Jazz zuhause. Seine künstlerische Tätigkeit führte ihn bisher zu Auftritten bei den Regensburger Jazztagen, dem Jazzfestival München, zahlreichen Radioauftritten (BR 2, BR 4 Klassik, Basement Jazz/M94.5), CD-Aufnahmen (FOURsprung 2007, 2010) und vielem mehr. Seit Februar 2011 unterrichtet Christoph Hobmair zudem als Musiklehrer am Gymnasium.

Maria Helgath - Gesang

Maria Helgath studierte zunächst Lehramt für Musik an der Hochschule für Musik und Theater München bevor sie ihr Studium für Gesang, Tanz und Schaupiel an der Theaterakademie August Everding aufnahm. In dieser Zeit wirkte sie bereits in mehreren Opern- und Musicalproduktionen mit und wurde 2007 beim Bundeswettbewerb Gesang mit einem 3. Platz ausgezeichnet. Sowohl solistisch als auch als Mitglied verschiedener Ensembles und Chöre geht sie einer regen Konzerttätigkeit nach, wobei sich ihr Repertoire von Konzert und Lied über Oper bis zu Musical, Pop und Jazz erstreckt. So trat sie z.B. in „Der Sommernachtstraum“ (Mendelssohn-Bartholdy) mit den Münchner Philharmonikern unter D. Russel-Davies auf, sang Flora und Annina in „La Traviata“ (Verdi), Donna Elvira in „Don Giovanni“ (Mozart), Janet in der „Rocky Horror Show“ (O’Brian) und gibt regelmäßig Konzerte und Liederabende. Neben ihrer sängerischen Tätigkeit arbeitet Maria Helgath auch als Schauspielerin z.B. in den Spielzeiten 08/09 und 10/11 als Ensemblemitglied am Theater Ingolstadt und im Rahmen einer Tournee durch den gesamten deutschsprachigen Raum mit Hermann Hesses „Der Steppenwolf“ in der Rolle der Hermine. Das Soloprogramm „Rot wie Schnee“ brachte Maria Helgath beim Kurt-Weill-Festival Dessau auf die Bühne, ihr Filmdebüt gab sie als Anita in Caroline Links „Im Winter ein Jahr“.

Christopher Mahlstedt - Saxophon, Klarinette

Christopher Mahlstedt wurde 1985 in Delmenhorst geboren. Seine musikalische Laufbahn begann an der Städtischen Musikschule, wo er mit elf erste Klarinetten-Stunden und mit 14 seinen ersten Saxophon-Unterricht erhielt. 2006 begann Christopher Mahlstedt sein Jazz-Saxophon Studium an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bei Prof. Wolfgang Bleibel. Dort gründete er zusammen mit dem Posaunisten Andrej Ugoljew und dem Kontrabassisten Stefan Berger das Jazz-Avantgarde-Kammermusik Ensemble TRI.NOVO, mit dem er bereits zwei CDs einspielte. Nach dem Vordiplom wechselte Mahlstedt 2009 an das Jazzinstitut Berlin (Hochschule für Musik Hans Eisler) gehört. Hier erhält er zur Zeit Saxophon-Unterricht bei Prof. Peter Weniger und Klarinetten-Unterricht bei Claudio Puntin. Im Rahmen seines Studiums nahm er außerdem an Workshops mit Mark Turner, Dave Liebman, Martial Solal, Marc Copland, Joey Baron, Dan Weiss, Jerry Granelli und Jim Black teil. Christopher Mahlstedt konnte mit seinen eigenen Bands FOURsprung (Modern-Jazz Quartett), TRI.NOVO und „Omsk“ (Phantom-Jazz), in denen er als Saxophonist und Komponist tätig ist, bereits diverse Konzert-Erfahrungen sammeln. Darunter mit FOURsprung 2008 im renommierten Münchener Jazzclub „Unterfahrt“, 2009 beim Regensburger Jazzweekend, 2010 beim Münchener Jazzfest, und mit der JIB-Big-Band beim JazzFest Berlin. Weiterhin hat Christopher Mahlstedt mit FOURsprung zwei Studioalben eingespielt: „Vienna Session“ (2007) und „Taumel“ (2010). Seit 2011 ist Mahlstedt außerdem als Lehrkraft für Saxophon, Klarinette und Blockflöte an der Musikschule Bertheau und Morgenstern in Potsdam tätig.

Mit seiner Münchner Formation „Sakas and Band“ widmet sich der Pianist Maruan Sakas seit 2007 der exklusiven Unterhaltungsmusik. Den fünf versierten Musikern ist es ein Anliegen, jeder Veranstaltung mit niveauvoller Musik eine stimmungsvolle und persönliche Note zu verleihen.
Um ein wirklich individuell angepasstes und abwechslungsreiches Programm für das jeweilige Event zu bieten, verfügt die Band über ein breitgefächertes Repertoire an Jazz- und Latinstandards sowie über ein mehrstündiges Tanzmusikprogramm mit Songs aus dem Pop-, Funk- und Soulbereich. Von einer Kundenveranstaltung mit geschmackvoll zurückhaltender Jazz/Loungemusik bis hin druckvoller Party- oder Tanzmusik bei einer Hochzeit oder Tanzveranstaltung ist also alles möglich.
Musik ist etwas Individuelles und sollte zur jeweiligen Veranstaltung passen. Um das optimale Programm für Ihre Hochzeit oder Ihr Firmenevent zu finden, beraten wir Sie gerne und unverbindlich. Mehrjährige Erfahrung in der musikalischen Umrahmung von Events jedweder Art im süddeutschen Raum garantiert eine bestmögliche Abstimmung der Musik auf den gegebenen Anlass.